Posts

[Rezension] Der Kruzifix Killer

Bild
Autor: Chris Carter  Verlag: Ullstein Seitenanzahl: 480 Erscheinungsdatum: 10. Juni 2009 ISBN: 9783548281094
"Dieser Täter ist eine völlig neue Gattung von Serienkiller.  Er ist einzigartig."


Ein besseres Cover für das Buch hätte der Verlag nicht wählen können. Diese Art kreuzt passt perfekt zu dem Inhalt. Es hat mich allerdings auch fragen lassen, was es damit auf sich hat, sodass das Cover mich wirklich zum lesen animiert hat.

Chris Carter hat einen eigenen, aber sehr flüssigen und zudem auch noch fesselnden Schreibstil, der es mir beinahe unmöglich machte, das Buch auch nur eine Sekunde aus der Hand zulegen. Und käme das Leben nicht dazwischen, hätte ich es binnen eines Tages durchgelesen. So sehr war ich in den Bann gezogen. Hauptsächlich wird das Buch aus der Sicht von Robert Hunter erzählt. Aber in dieser Geschichte gibt es so viele Nebenrollen und dennoch hat Chris Carter es geschafft, diese auch zu Wort kommen zu lassen. So wusste man immer was in den einzelnen Köpfen…

[Rezension] Mr. President - Macht ist sexy

Bild
Autor: Katy Evans Verlag: LYX Ercheinungsdatum: 21. Dezember 2017 Seitenanzahl: 350 ISBN: 9783736305892
"Was wir tun, ist gefährlich,  aber kann es wirklich falsch sein,  wenn es sich so richtig anfühlt?"

Das Cover ist wirklich eine Erscheinung. Es trotzt nahezu vor Macht und Integrität. Männer in Anzügen haben schon was, aber wenn diese dann auch noch so perfekt in Szene gesetzt sind wie dieser Anzug, dann kann man einfach nicht anders und muss es die ganze Zeit anstarren. Und überhaupt... Diese Hand!!! Ich höre jetzt auf, sonst schreibe ich noch einen halben Roman allein über dieses zauberhafte Cover.

Ich bin mehr als nur überrascht über diesen leichten und dennoch sehr, sehr flüssigen Schreibstil. Die Autorin hat es geschafft, dass ich sofort von Anfang an gefesselt war. Erzählt wird die Geschichte vorwiegend von Charlotte, aber Matt kommt auch in einigen Kapiteln zu Wort. Leider aber waren diese Kapitel für mich zu wenig, da ich gerne erfahren hätte, was in einzelnen Situa…

[Rezension] Nur noch ein einziges Mal

Bild
Autor: Colleen Hoover Verlag: DTV Erscheinungsdatum: 10. November 2017 Seitenanzahl: 416 ISBN: 9783423740302
"So etwas wie schlechte Menschen gibt es nicht.  Wir sind alle bloß Menschen, die manchmal schlimme Dinge tun."

Ich bin dem Verlag so dankbar, das sie das originale Cover übernommen haben. Die zerstörte Orchidee auf dem weißen Hintergrund passt so gut zu der Geschichte. Es ist ein wahrer Eyecatcher und nahezu perfekt. 
Colleen Hoover ist der helle Wahnsinn. Sie schreibt so gut, wie keine zweite. Der Schreibstil ist sehr locker und flüssig zu lesen. Sie schreibt über Themen, an denen sich manche Autoren nicht herantrauen würden und setzt diese so gekonnt in Szene, dass man entweder aus vollem Herzen lachen kann oder eben herzzerreißend weinen muss. Die Geschichte wird von Lily erzählt, was mich noch besser in ihre Gedankenwelt hat abtauchen lassen. Grandios! Einfach grandios!!!
Als sie nach Boston zieht, fühlt Lily sich zunächst wie in einem Traum: eine neue Stadt, der …

[Rezension] Fighting to be free - Nie so begehrt

Bild
Autor: Kirsty Moseley Verlag: Harper Collins Erscheinungsdatum: 13. November 2017 Seitenanzahl: 464 ISBN: 9783955766955
"Lebe dein Leben jeden Tag,  und ergreife die Chance aufs Glück,  wann immer sie sich dir bietet."

Wie auch schon das Cover vom ersten Teil, ist auch das Cover vom zweiten Teil ein wahrer Eyecatcher. Mir gefällt der türkise Hintergrund mit den lilafarbenen Blumen wirklich super. Durch diese Farbkombination kann auch die weiße Schrift wunderbar glänzen. Einfach nur schön.

Wie ich es aus dem ersten Teil schon gewohnt war, hat die Autorin ihren leichten und sehr flüssigen Schreibstil beibehalten. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Ellie und Jamie erzählt, wodurch man die Gefühle und Gedankengänge der beiden Protagonisten besser verstehen und nachvollziehen konnte. Allerdings habe ich mich immer mehr auf Jamie´s Sicht gefreut, da Ellie´s Passagen doch manchmal wirklich etwas langatmig sein konnten. 

Seit Jamie Cole die Liebe seines Lebens von sich …

[Rezension] Küsse unter dem Mistelzweig

Bild
Autor: Mila Summers Seitenanzahl: 222 ISBN: 9781977835338

"Sie war keine Sache. Sie war ein Hurrikan.  Eine Naturkatastrophe oder ganz einfach: mein Untergang."


Ist das Cover schön oder ist das Cover schön?!? Jeder, der kein Grinch ist, wird diesem Cover verfallen sein. Es schreit förmlich nach Weihnachten und sieht so gemütlich aus, dass ich es die ganze Zeit anschauen könnte.

Da es mein erstes Buch der Autorin war, bin ich ohne jegliche Erwartungen an dem Schreibstil herangegangen. Und ich wurde so überrascht. Mila Summers hat einen so wahnsinnig flüssigen und dazu noch einnehmenden Schreibstil, welcher es mir nahezu unmöglich machte, das Buch auch nur eine Sekunde aus der Hand zu legen. Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass ich das Buch an einen Tag inhaliert habe.

Nach fünf Jahren Beziehung wird Emily wenige Tage vor Weihnachten gegen ein brasilianisches Unterwäschemodel eingetauscht. Kurzerhand entflieht sie dem hektischen Trubel Londons in die Einsamkeit der schot…