[Rezension] Calendar Girl - begehrt


Verlag: Ullstein Verlag 
Autor: Audrey Carlan 
Seitenanzahl: 400
Erscheinungsdatum: 30. September 2016
ISBN: 9783548288864

"Wenn du mich fragen würdest, wenn irgendwer mich fragen würde... würde ich alles noch mal machen. Und meine Reise ist noch nicht zu Ende."

Inhalt 

Was als simpler Job begann, ist für Mia Saunders zur Reise ihres Lebens geworden. In Miami dreht sie ein Musikvideo mit Anton Santiago - Sex mit dem Gott des Hip Hop wäre perfekt, um alles zu vergessen. Doch plötzlich kann Mia manche Dinge nicht mehr zulassen ... Als sie im August in Texas die verschollene Schwester eines Ölbarons mimen soll und von dessen Familie warmherzig begrüßt wird, erkennt sie: Liebe kann schlimmer sein als jede Missachtung. Sie macht verwundbar. Im September kehrt Mia in ihre Heimat Las Vegas zurück, um für die Menschen zu kämpfen, die sie liebt.



Cover

Wie auch die anderen Cover besticht es durch seine Farbintensität. 

Meinung 

Von den drei Teilen, welche ich bisher gelesen habe, ist dieser hier wirklich mein Liebling. Vollgepackt mit Emotionen und Spannung konnte ich diesen wundervollen Teil einfach nicht aus der Hand legen. 
Wie immer bei dieser Reihe stelle ich die einzelnen Monate vor.

Monat Juli 

Nachdem der Monat Juni kein allzu gutes Ende gefunden hat, beginnt der Juli für Mia mit dem Hip Hop Star Anton Santiago. Sie soll in seinem neuen Musikvideo die Rolle der Verführerin übernehmen. Doch wie soll man eine solch anspruchsvolle Rolle spielen, wenn man es nicht mehr ertragen kann von anderen Männern berührt zu werden? 
Der Juli und vorallem Anton haben Mia vor dem Abgrund gerettet. 
Es war so schön zu lesen wie Mia wieder zu sich selbst gefunden hat.

Monat August 

Der August führt Mia nach Texas. Dort soll sie die als verschollen geglaubte Schwester des Ölbarons Maxwell Cunningham mimen. 
Ein Blick in die Augen des milliarden schweren Ölbarons reicht, um in Mia das Gefühl von Vertrautheit und Familie zu wecken. 
Der August war hier wirklich mein liebster Monat. Ich hätte wirklich nie mit den Wendungen gerechnet, die in diesen einen Monat ans Licht gekommen sind.
Ich kann kaum in Worte fassen wie überrascht ich von diesen wahrlich wunderschönen Wendungen war. Vorallem bin ich mal wieder von Mia beeindruckt. Sie hat sich von Monat zu Monat zu solch einer starken Persönlichkeit entwickelt, der es nicht schwer zu fallen scheint auch mit den noch so abwegigsten Nachrichten fertig zu werden. 

Monat September 

Der September hält für die sonst so starke Mia nichts gutes bereit. 
Ihr Vater liegt im Sterben, ihr Freund Wes wird vermisst und sie selbst wird erpresst. 
Mir kamen ein paar mal die Tränen, da der Schmerz und die Verzweiflung so greifbar geschrieben waren.

Nun brauche ich unbedingt den vierten und letzten Teil der Reihe. 

Verdiente 5 ⭐



Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Rezension] Furious Rush - Verbotene Liebe

[Rezension] Der letzte erste Blick

[Rezension] Paper Princess

[Rezension] To The Stars - Wenn du die Sterne berührst