[Rezension] Schlaflos in Manhattan


Autor: Sarah Morgan
Verlag: MIRA Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 06. Februar 2017
Seitenanzahl: 448
ISBN :9783956496073

"Cinderella hat auch gedacht, dass sie einfach nur auf einen Ball geht. Und schau dir an, was dann passiert ist." 



Sarah Morgan schafft es wirklich immer mich von Grund auf zu verzaubern. Ich liebe die Leichtigkeit mit welcher sie Geschichten erzählt. Sie sind immer so zauberhaft schön.
Man verliert sich darin und kann sich richtig fallen lassen und wird von der Geschichte in einem Strudel voller Emotionen gezogen.



Genau diese Emotionen spiegeln sich auch in ihren Covern wieder. Das deutsche Cover finde ich wirklich schön. Es ist so schlicht gehalten und hat dennoch einen wunderschönen Glanz.





Nette Freunde, ein riesiges Apartment, ein toller Job. Die Liste der Dinge, die eine junge Frau in New York erreicht haben sollte, hat Paige in allen Punkten abgehakt. Bis sie plötzlich von der Karriereleiter stürzt. Auf einmal ist der Bruder ihrer besten Freundin der einzige, der ihr Leben wieder in Ordnung bringen kann. Schon früher hat sie vergeblich für den Draufgänger Jake geschwärmt – und je mehr Zeit sie mit ihm verbringt, desto klarer wird ihr, was auf ihrer New-York-Liste noch fehlt: Die perfekte Liebesgeschichte …


Paige ist von der kleinen Insel Puffin Island ins große New York gezogen. Sie liebt den Rausch, die Lichter und das Gefühl eine von vielen zu sein. Gemeinsam mit ihren zwei besten Freundinnen Eva und Frankie arbeitet sie in einer Event Agentur. Bis zum Tag X. Sie wird gekündigt und ist verständlicherweise total am Boden zerstört.
Sie weiß einfach keinen Ausweg mehr bis ihr Bruder Matt und sein bester Freund Jake vorbei schauen, um die drei Mädels zu trösten.

Ich kann euch sagen: Ich bin verliebt!!! Auch wenn Jake sie täglich zur Weißglut treibt,sodass sie ihm die Augen auskratzen will, hat er doch immer nur eines im Sinn - ihr bestes.
Nur was er nicht weiß - Jake war ihre erste große Liebe.

"Die erste Liebe ist ein sehr einprägsames Erlebnis. Das Gefühl vergisst man nie." 



MEHR!!!!! Bitte mehr von solch wunderbaren Geschichten. Ich bin mal wieder, wie man unschwer merkt, total hin und weg.
Sarah Morgan überzeugt einfach immer wieder. Es war zu keiner Zeit langatmig. Ich kann auch nicht behaupten das mich irgendwas gestört hat.
Einfach rundum gelungen.










Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Rezension] Furious Rush - Verbotene Liebe

[Rezension] Der letzte erste Blick

[Rezension] Paper Princess

[Rezension] To The Stars - Wenn du die Sterne berührst