[Rezension] Wie das Feuer zwischen uns


Autor: Brittainy C. Cherry
Verlag: LYX
Seitenanzahl: 383
Erscheinungsdatum: 21. Juli 2017
ISBN: 9783736303560

"Ich begegnete meinem besten Freund in der Kassenschlange eines Supermarkts. 
Und mein Leben war nie wieder, wie es einmal gewesen war."

Muss ich wirklich noch etwas zu diesem unglaublichen Cover sagen? Der Mann auf dem Cover sieht so traurig und verloren aus, sodass das Cover einfach perfekt zu der Geschichte passt. Durch den Farbkontrast sieht es im Hintergrund wirklich so aus, als ob ein Feuersturm ankommt. Oh ja... Und auch das passt so perfekt zu der Geschichte.

Ich bin einfach nur restlos verzaubert. Brittainy C. Cherry hat es mit ihrem unglaublichen Schreibstil tatsächlich geschafft, was schon lange niemand mehr geschafft hat. Ich habe die Geschichte der Protagonisten nicht gelesen. Ich habe die Geschichte am eigenen Leib zu spüren bekommen. Durch ihren Schreibstil fühlt man sich als der Protagonist selbst und erlebt all die Gefühle, die auch die Person im  Buch erlebt. Auch durch den Perspektivenwechsel zwischen den Protagonisten konnte man sich noch viel besser in ihnen hineinversetzen und hat all die Gefühle durchlebt, die auch sie durchlebt haben. Einfach grandios!!!!!!


Es gab einmal einen Jungen, den ich liebte.

Logan Francis Silverstone und ich waren das komplette Gegenteil. Ich tanzte, er stand still. Er brachte kein Wort heraus, ich hörte nie auf zu reden. Er konnte sich kaum ein Lächeln abringen, während ich zu keinem einzigen finsteren Blick fähig war. Doch in der Nacht, als er mir die Dunkelheit zeigte, die in ihm tobte, konnte ich nicht wegsehen. Wir waren beide zerbrochen und zusammen doch irgendwie ganz. Alles an uns war falsch, und doch fühlte es sich irgendwie richtig an. Bis zu dem Tag, als ich ihn verlor.

Es gab einmal einen Jungen, den ich liebte.

Und ich glaube, ein paar Atemzüge lang, für einige wenige Momente liebte er mich auch. 

Ich weiß wirklich nicht wie die Autorin es immer wieder schafft, mich so restlos zu verzaubern. Ich habe gelacht. Ich habe geweint. Ich habe so mit Alyssa und Logan gelitten, das mir mein Herz einmal in tausend Stücke zerrissen wurde, nur um sich dann Stück für Stück wieder zusammen zu setzen.

Alyssa und Logan lernen sich in einem Supermarkt kennen. Beide können nicht unterschiedlicher sein und dennoch entwickelt sich zwischen den beiden eine so enge Freundschaft, die ihr Leben für immer verändern sollte. Sie leben füreinander. Sie brennen füreinander. Sie würden für den anderen durchs Feuer gehen. Und doch entwickeln sich Gefühle, die beide für falsch erachten, bis sie ihnen nachgeben. Aber wie so oft kommt das Schicksal dazwischen und beide müssen sich fragen: Sind wir gut genug für den anderen?

"Wenn du jemanden gefunden hast, der dich zum lachen bringt, wenn 
dein Herz weinen möchte, dann halte ihn fest. 
Dieser Mensch wird es sein, der dein Leben für immer zum Besseren wandelt."



Alyssa ist eine dieser Charaktere, die dein Herz vom ersten Moment an stehlen. Sie ist eine so bemerkenswerte junge Frau. Auch wenn es in ihrem Elternhaus nicht immer gut läuft, so kann sie sich doch stets auf ihren besten Freund Logan verlassen. 
Sie lebt mit ihrer Mutter und ihrer Schwester Erika zusammen, wobei ich aber anmerken muss, das mir ihre Mutter mehr als unsympathisch ist. Sie macht Alyssa immer klein und denkt von ihr immer nur das schlechte. 
Und doch hat sie große Träume: Sie will eine Karriere als Musikerin. 

"Du bist das beste High, das ich jemals hatte."

Und auch Logan hat große Träume. Er will Leben und endlich geliebt werden, auch wenn er denkt, dass er es nicht Wert ist geliebt zu werden. Denn was kann er einer Frau schon bieten? Er hatte keinen leichten Start ins Leben. Eine drogenabhängige Mutter, ein wirklich schrecklicher Vater und nie ist etwas zu Essen im Haus. 
Und doch ist Logan ein herzensguter Mann geworden, der alles für die Menschen machen würde, die er liebt. Die Beziehung zu seinem Bruder Kellan ist wirklich besonders. Immer ist sein Bruder für ihn da. Egal was er für Mist baut, er kann sich auf seinem Bruder verlassen. 
Doch als es eines Tages zu einem furchtbaren Ereignis kommt, muss sich Logan fragen, ob er das Leben, welches er jetzt führt, weiterführen will. 

"Sie hatte nicht bemerkt, dass sie mein Herz jedes Mal 
in Flammen setzte, wenn sie nur in meiner Nähe war."




Das Buch ist in zwei Teile unterteilt. Im ersten Teil ist mir so oft das Herz gebrochen worden und ich dachte, dass es gar nicht mehr schlimmer werden kann. Doch dann kam der zweite Teil und ich bin komplett zerstört gewesen. 

Alyssa & Logan scheinen auf den ersten Blick zwei sehr unterschiedliche Protagonisten zu sein. Schaut man aber genauer hin, sieht man, dass die beiden mehr gemeinsam haben als gedacht. 
Auch wie sich die Liebesgeschichte zwischen den beiden entwickelt ist sehr glaubhaft, da es nicht von jetzt auf gleich passiert, sondern sie entwickelt sich sehr langsam. 

"Wir waren uns näher, als ich mir jemals hätte vorstellen können, dass zwei Menschen sein könnten. Er war ein Teil von mir, unsere Leben waren miteinander
 verbunden, als wären wir eine Flamme, die gemeinsam in der Dunkelheit brannte."

Die Schicksalsschläge mit denen beide umgehen müssen, haben mich so mitgenommen und ich habe mehr als nur einmal bitterlich weinen müssen. Auch hat die Autorin es geschafft mich immer wieder zu überraschen. Denn im zweiten Teil der Geschichte wird ein Geheimnis gelüftet, welches mich so unendlich traurig gemacht hat, dass ich wieder Tränen vergießen musste. 

Ich sehne schon den dritten Teil der Reihe entgegen, der leider erst nächstes Jahr erscheinen wird.



Wer den ersten Teil schon als Emotional empfunden hat, dem kann ich nur sagen, dass das Buch ein ganz anderes Kaliber ist, aber dennoch unsagbar emotinal ist.











Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Rezension] Furious Rush - Verbotene Liebe

[Rezension] Der letzte erste Blick

[Rezension] Paper Princess

[Rezension] Die Wellington Saga