[Rezension] - These Broken Stars

"Nach dem Schiffbruch sitzen wir im selben Boot" 

Ein sehr gelungener Auftakt einer Trilogie 

Inhalt 📖 

Es ist nur eine flüchtige Begegnung, doch dieser Moment auf dem größten und luxuriösesten Raumschiff, das die Menschheit je gesehen hat, wird ihr Leben für immer verändern. Lilac ist das reichste Mädchen des Universums, Tarver ein gefeierter Kriegsheld aus einfachen Verhältnissen. Nichts könnte die Kluft zwischen ihnen überbrücken – außer dem Schiffbruch der angeblich so sicheren Icarus. Als das Unfassbare geschieht, müssen Lilac und Tarver auf einem fremden Planeten ums Überleben ringen. Zu zweit gegen die Unendlichkeit des Alls.

Das Buch ist ein reiner Coverkauf gewesen. Ich habe mir weder den Inhalt durchgelesen noch sind mir die beiden Autorinnen bekannt gewesen. 
Die ersten 150 Seiten gehen die Autorinnen sehr langsam an, sodass man Lilac und Tarver richtig kennenlernen kann. Die Umgebung wird sehr gut beschrieben und MSN hat das Gefühl wirklich und leibhaftig auf den Planeten gelandet zu sein. 


Ich bin von beiden Protagonisten mehr als beeindruckt. Sie legen eine Stärke und eine Willenskraft an den Tag, wodurch es oft zu Gänsehautmomenten kam.


Bald aber, je mehr sie den Planeten erkunden, wird klar, das er seine eigenen Methoden hat mit Schiffbrüchigen umzugehen. 


Ich freue mich über den nächsten Teil, welcher im November 2016 erscheint. Dort handelt es sich um zwei Protagonisten, die in diesem Buch aber nicht erwähnt werden. 


Volle 5 ⭐ für dieses mal etwas andere Buch. 

Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Rezension] Furious Rush - Verbotene Liebe

[Rezension] Der letzte erste Blick

[Rezension] Paper Princess

[Rezension] To The Stars - Wenn du die Sterne berührst