[Rezension] Perfect Touch - Ergeben


Autor: Jessica Clare
Verlag: Luebbe
Seitenanzahl: 335
Erscheinungsdatum: 26. Mai 2017
ISBN: 9783404175789

"Einige Menschen waren es wert, auf sie zu warten, 
und Chelsea gehörte ganz eindeutig dazu."


Ich liebe die Cover der Perfect Touch Reihe wirklich abgöttisch. Mit dem Rüschen sehen sie elegant wie auch sehr sexy aus. Sie sind ein wahrer Eyecatcher!

Bei jedem Buch von Jessica Clare war ich wirklich von dem flüssigen und sehr lustigen Schreibstil überrascht.

Reality-TV! Für Milliardär Sebastian Cabral gibt es kaum etwas Schlimmeres. Vor allem, weil seine Mutter der Star einer solchen Show ist und sich in den Kopf gesetzt hat, ihn mit seiner Ex zu verkuppeln, um mehr Drama zu schaffen. Irgendwann ist er so entnervt, dass er seine Bekannte Chelsea bittet, ihn zum Schein zu heiraten. Eigentlich die perfekte Lösung. Nur leider stellt diese Ehe Sebastian vor ganz neue Probleme. Denn die platonische Beziehung zu seiner äußerst reizvollen Ehefrau macht ihn mit jedem Tag ein bisschen mehr verrückt. Genau wie die Tatsache, dass Chelsea etwas vor ihm verbirgt...


Viele von euch wissen, dass ich ein Liebhaber von witzigen und sexy geschriebenen Geschichten bin. Und genau das schafft Jessica Clare immer und immer wieder. Auch in ihrem neusten Werk ist sie wieder in Höchstform. Dieses Mal geht es um Chelsea und Sebastian. Sie sind jeweils der Trauzeuge und die Brautjungfer von Gretchen & Hunter (das Paar aus Perfect Passion - Verführerisch). 

Sebastians Leben ist geprägt von dem TV-Leben seiner Mutter. Sie spielt in einer Reality Show mit und hat sich in den Kopf gesetzt ihren Sohn mit seiner Ex Freundin zu verkuppeln. Da er wenig begeistert von dieser Idee seiner Mutter ist, kommt es ihm gerade recht, dass er auf der Verlobungsparty von Hunter & Gretchen auf Chelsea trifft. Chelsea, die verzweifelt nach einem neuen Mitbewohner sucht, geht bereitwillig auf Sebastians Vorschlag, eine Scheinehe zu führen, ein. Doch bald wird aus der Scheinehe mehr und Chelsea fragt sich immer öfters, wie sie ihm ihr Geheimnis offenbaren soll.


"Diese Ehe hatte als Scheinehe für die Kameras begonnen oder vielmehr, um ihnen aus den Weg zu gehen. 
War das auch wieder nur eine Lüge?" 

Chelsea war mir von Anfang an sehr sympathisch. Nach außen hin ist sie immer gut drauf, ist lustig und selbstbewusst. Wenn man aber hinter ihrer Fassade blickt merkt man wie verletzt und eingeschüchtert sie ist. Denn einen Vorwurf kann man ihr daraus wirklich nicht machen. Sie hat etwas furchtbares erlebt & ist dennoch eine so starke Persönlichkeit. 

Sebastian ist für mich der perfekte Protagonist. Endlich mal kein Bad Boy, der über alles die Kontrolle behalten will. Er ist sehr rücksichtsvoll und einfühlsam. Ein sehr empathischer Protagonist, welcher mir mit seiner Leidenschaft gleich noch mehr gefallen hat. 


"Sie drückte das Gesicht an seinen Hals und atmete seinen Geruch ein. 
Er war wirklich der beste Mann der Welt."


Ich bin verliebt in diese Geschichte. Ja, ihr liest richtig. Verliebt! Ich mochte die Dynamik, mit welche sich die Geschichte entwickelte. Aber auch wieder von Hunter & Gretchen zu lesen, war einfach nur schön.
Für mich ist der dritte Teil der bisher beste Teil der Reihe. 


Wahnsinnig berührend und sexy. Rollschuhe sehe ich jetzt mit ganz anderen Augen.






Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Rezension] Furious Rush - Verbotene Liebe

[Rezension] Der letzte erste Blick

[Rezension] Paper Princess

[Rezension] To The Stars - Wenn du die Sterne berührst