Direkt zum Hauptbereich

[Rezension] Extended Trust


Autor: Sarah Saxx
Verlag: Books On Demand
Erscheinungsdatum: 11. April 2019
Seitenanzahl: 344
ISBN: 9783749419449

"Sie war alles, wonach ich nie gesucht hatte,
 aber was ich doch so dringend brauchte."


Allein die Vorstellung, mit Männern intim zu werden, löst bei Charlotte Young seit Jahren Panik aus. Um sich endlich von dieser zu befreien, wählt sie eine ungewöhnliche Selbsttherapie, die sie geradewegs ins Extended führt - einen exklusiven Club, der sich ausschließlich um die sexuellen Bedürfnisse von Frauen kümmert.
Hier trifft sie auf Trenton Parker: Clubbesitzer, Barkeeper und Callboy. Bei Charlotte spürt er sofort, dass sie keine gewöhnliche Kundin ist. Denn obwohl sie den Vertrag für Mitglieder unterschreibt, weist sie ihn zurück, was nicht nur einen ungeahnten Reiz auslöst, sondern Gefühle in ihm weckt, mit denen er nicht gerechnet hätte ...
Er setzt alles daran, aus Charlottes widersprüchlichem Verhalten schlau zu werden und ihr Vertrauen zu gewinnen. Und auch sie sucht immer wieder seine Nähe. Doch was, wenn ihre seelischen Wunden tiefer reichen, als er erahnen kann?

Kennt ihr diese Art von Bücher? Die Art, bei der ihr euch schon ab der ersten Seite sicher sein könnt, dass euch dieses Buch nicht enttäuschen wird? Solch ein Buch war Extended Trust für mich. Ich habe das Buch am Vormittag angefangen und am frühen Abend begeistert beendet. Sarah Saxx schafft es immer wieder mich mit ihren wunderschönen Geschichten in ihrem Bann zu ziehen.

Charlotte ist eine Protagonistin, die ich wirklich sehr gerne mochte. Sie ist Bibliothekarin und hat schon allein deshalb schon meine Sympathie. Sie hat ein riesengroßes Problem Männer körperlich näher zu kommen. Jedes Mal bekommt sie Panik. Und diese Panik konnte ich gut nachvollziehen, denn was ihrer Schwester und Charlotte vor einigen Jahren beim Camping zugestoßen ist, kann man nur als grausam und verstörend beschreiben. Daher ist es nicht verwunderlich, dass sie sich so sehr gegen Verabredungen, welche ihre Freundinnen ihr immer wieder liebevoll aufzwingen wollen, sträubt. Doch dann lernt sie Trenton kennen und ihr Leben wird komplett auf den Kopf gestellt.



"Ängste sind da, um sie zu überwinden. 
Ängste sind da, um sie zu überwinden."

Trenton. Eines muss ich euch vorweg verraten: Jeder braucht einen Trenton. Wirklich jeder. Wie kann ein Mann bitte nur so süß sein?! Er ist der Besitzer des Extended - ein sehr exklusiver Club, in denen Frauen sich Männer aussuchen und sich dort beglücken lassen. Nun habe ich am Anfang gedacht, dass es wieder diesen typischen Badboy geben muss. Aber ich lag sowas von daneben. Trenton ist ein Mann, wie ihn sich bestimmt fast jede Frau wünschen wollen würde. Er ist sehr einfühlsam, verspottet Charlotte für ihre Ängste nicht, sondern nimmt sich ihrer an und versucht mit ihr gemeinsam diese Ängste zu bekämpfen. 

Die Harmonie. Dieses Vertrauen. Dieses Kribbeln. Aber auch die Chemie zwischen Charlotte und Trenton macht dieses Buch zu etwas sehr besonderem. 

All das hätte schon ausgereicht, um mich vollkommen in den Bann zu ziehen. Aber Sarah Saxx wäre nicht Sarah Saxx wenn sie nicht auch ein wunderschönes Cover in petto hätte. Es ist so zauberhaft. Die verschnörkelten Blumen geben dem rosafarbenen Cover noch das gewisse Etwas. Mit ihrem besonders flüssigen Schreibstil lässt sie mich immer wieder nur so durch die Seiten fliegen.
Ich bin ihr auch unsagbar Dankbar, dass ich die große Ehre habe und in ihrer Danksagung erwähnt wurde. Das hat mich ganz besonders berührt.

Jeder, der noch kein Buch von dieser unglaublich talentierten Autorin gelesen hat, sollte dies schnell nachholen.



Danke an Sarah Saxx für das Exemplar!






















Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Rezension] Wie die Stille unter Wasser

Autor: Brittainy C. Cherry Verlag: LYX Erscheinungsdatum: 26. Januar 2018 Seitenanzahl: 394 ISBN: 9787376305502
"Die Welt dreht sich, weil dein Herz schlägt."

Von allen Covern dieser Reihe gefällt mir dieses am besten. Ein Mann mit nassen Shirt schaut sehr verunsichert und traurig drein. Selten habe ich in einem Blick soviel Emotionen gesehen. Ich liebe, liebe, liebe dieses Cover! Das Model, welches abgebildet ist, ist Luke Ditella und diesen findet ihr auch bei Instagram.
Brittainy C. Cherry gelingt es immer wieder mich zum weinen zu bringen. Und damit meine ich nicht, das nur eine zarte, kleine Träne aus meinen Augen fließt. Ich meine damit, dass ich vor Tränen manchmal keine Buchstaben mehr erkennen konnte und ich an einigen Stellen komplett aufgelöst war. Der Schreibstil ist so voller Emotionen, vollgepackt mit sehr weisen Worten und so flüssig geschrieben, dass es mich wirklich Überwindung kostete, das Buch aus der Hand zulegen. Das Buch wird aus der Sicht von Maggie u…

[Rezension] Der Insasse

Autor: Sebastian Fitzek Verlag: Droemer Knaur Erscheinungsdatum: 24. Oktober 2018 Seitenanzahl: 384 ISBN: 978-3-426-28153-6
"Tod.  So musste es sich anfühlen,  in seiner Umklammerung zu stecken.  Erdrückend, unerbitterlich und kalt."

​Um die Wahrheit zu finden, muss er seinen Verstand verlieren. DER INSASSE
Vor einem Jahr verschwand der kleine Max Ber​k​hoff.  Nur der Täter weiß, was mit ihm geschah.  Doch der sitzt im Hochsicherheitstrakt der Psychiatrie und schweigt.  Max’ Vater bleibt nur ein Weg, um endlich Gewissheit zu haben:  Er muss selbst zum Insassen werden.

Im Moment ist er wirklich wieder in aller Munde. Ich habe das Gefühl, das halb Deutschland gerade wieder im Fitzek Fieber ist und das aus gutem Grund. Denn Der Insasse ist am 24. Oktober erschienen.  Anfangs habe ich etwas Probleme gehabt mich in das Buch zurecht zu finden. Das ist aber auch kein Wunder, habe ich doch schon ziemlich lange kein Buch mehr von diesen genialen Autor gelesen. Aber als ich einmal drin w…

[Rezension] Das Licht in meiner Dämmerung

Autor: Sarah Saxx Verlag: Books on Demand Erscheinungsdatum: 18. Januar 2019 Seitenanzahl: 404 ISBN: 978-3748181255
"Ich brauche dich so sehr, El.  Ich wusste nicht, dass es so schön mit einem anderen Menschen sein kann.  Aber ... du bist das Licht in meiner Dämmerung.  Ohne dich fühle ich mich taub und verloren,  aber mir dir ... bin ich endlich wieder lebendig."
Als Dunkelheit über sie hereinbricht, wird sie zum Licht in seiner Dämmerung Eleonore Zander hat nicht nur den für sie wichtigsten Menschen verloren, sondern muss auch um ihr eigenes Leben fürchten. Auf der Flucht trifft sie auf den mürrischen Ethan McConnor, der zurückgezogen in den Wäldern am Fuße der Rocky Mountains lebt. Er bietet ihr Zuflucht an, als sie schwer traumatisiert und zu Tode verängstigt am Straßenrand kauert. Mit seinen langen Haaren und dem dichten Bart wirkt er eher wild als vertrauenserweckend. Sein Blick ist düster, beinahe angsteinflößend, und doch bleibt Eleonore nichts anderes übrig, als ihm zu …