Direkt zum Hauptbereich

[Rezension] Calendar Girl - Berührt

Autor: Audrey Carlan 
Seitenanzahl: 416 
Verlag: Ullstein 
Erscheinungsdatum: 12. August 2016
ISBN: 9783548288857

Cover

Schon wie sein Vorgänger ist dieses Cover ein wahrer Eye-catcher. Man kann einfach nicht daran vorbei laufen, ohne es in den Händen halten zu wollen. 

Schreibstil 

Ein sehr guter, flüssiger Schreibstil, der es mir sehr schwer machte das Buch aus der Hand zu legen. 

Meinung 

Zum Anfang war ich etwas skeptisch, da mich der erste Teil nicht angesprochen hat.
Die Protagonistin war naiv und mir etwas unsympathisch.
Der zweite Teil hat mich aber nun abgeholt. Mia hat sich super entwickelt. Auch wenn ich immer noch nicht den Job als Escort Girl gutheißen kann, kann ich sie dennoch nun endlich verstehen. 
Sie will nur das beste für ihren Vater und ihrer Schwester und das empfinde ich als sehr lobenswert. 
Aber nun möchte ich euch die einzelnen Monate näher bringen. 

Monat April 

Mia soll im April die Freundin von Mason Murphy spielen. Er ist Baseball Star und laut seiner PR-Beraterin Rachel wäre es gut für sein Image.
Er ist selbstgefällig, arrogant bis zum geht nicht mehr und ungeheuer sexy. 
Doch Mia muss immer häufiger an ihrem Mr. Januar denken. An ihren Wes. 
Erst als Mia die PR-Beraterin von Mason begegnet, weiß sie was sie diesen Monat zutun hat. 
Am Ende des Monats hatte Mia gelernt, dass man Gelegenheiten ergreifen sollte, wenn sie sich bieten. Das es wichtig ist etwas zu riskieren, wenn es um das eigene Glück geht.



Monat Mai 

In diesen Monat wird Mia von Angel D'Amico gebucht. Sie soll Modell für seine Kampagne "Schönheit in jeder Größe" stehen.
Und welcher Ort wäre das besser geeignet als Hawaii. 
Das schönste an den Monat ist, das ihre Freundin Ginelle und ihre Schwester Maddy sie in der letzten Woche des Monats besuchen. 
Auf der Insel lernt Mia den sexy Samoaner Tai kennen, der auch bei der Kampagne Modell stehen soll. Er ist groß, braun gebrannt und mit Muskeln übersät. An seiner gesamten linken Körperhälfte pragte ein schwarzes Tattoo, welche jede Frau dahinschmelzen lassen lässt.
Und vorallem: Er tut Mia so unglaublich gut. Nicht nur körperlich, sondern auch seelisch. 
Durch die Zeit mit ihm hat Mia gelernt das Leben so zu nehmen, wie es kommt. 
Es >>einfach auf sie zukommen zu lassen.<< Das Leben geschehen zu lassen und den Augenblick zu genießen. 


Monat Juni 

Dieser Monat führt Mia nach Washington D.C. zu einem Mann Ende fünfzig, Anfang sechzig. Anfangs hält Mia ihn für einen perversen, alten Mann mit Vorliebe für junge Frauen. 
Aber so ist Warren Shipley nicht. Schnell wird klar das Mia nur bei Veranstaltungen an seiner Seite stehen und schön aussehen soll. Er will ein Projekt ins Leben rufen, das vielen Menschen helfen wird. 
Aber dafür benötigt er die richtigen Kontakte und da kommt Mia ins Spiel. 
Aber wie ich Mia mittlerweile kennengelernt habe, ist sie nicht dafür gemacht nur brav an der Seite ihres Begleiters zu stehen und nimmt die Sache in die Hand.
Warren Shipley hat wirklich ein Herz aus Gold. 
Anders als sein Sohn Aaron. Vom ersten Augenblick an hat er ein Auge auf Mia geworfen. Leider kann er nicht so gut mit dem Wort "NEIN" umgehen. 


Alles in allem war es ein gutes Buch und ein würdiger Nachfolger. Mia hat meiner Meinung nach eine große Wandlung gemacht und mittlerweile finde ich sie gar nicht mehr so naiv wie zum Anfang. 
Ich bin auf das nächste Buch schon sehr gespannt und freue mich das ich es schon hier habe.

Insgesamt vergebe ich 4,5⭐



Kommentare

  1. Ich persönlich fand den ersten Teil schon gut, er hat mich nur noch nicht so umgehauen, wie ich es zu Anfang dachte. Auf den Teil hier freue ich mich sehr, denn schon die ersten drei Monate haben mich neugierig auf mehr gemacht. Ich hoffe mir wird dieser besser gefallen als der erste. Eine sehr schöne Rezension Anika. Alles Liebe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Sonja. Der dritte Teil wird dir ganz bestimmt sehr gut gefallen. Liebe Grüße und einen schönen vierten Advent wünsche ich dir.

      Löschen
  2. Antworten
    1. Lieben Dank Mina ❤ Er ist noch ausbaufähig 😄

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Rezension] Wie die Stille unter Wasser

Autor: Brittainy C. Cherry Verlag: LYX Erscheinungsdatum: 26. Januar 2018 Seitenanzahl: 394 ISBN: 9787376305502
"Die Welt dreht sich, weil dein Herz schlägt."

Von allen Covern dieser Reihe gefällt mir dieses am besten. Ein Mann mit nassen Shirt schaut sehr verunsichert und traurig drein. Selten habe ich in einem Blick soviel Emotionen gesehen. Ich liebe, liebe, liebe dieses Cover! Das Model, welches abgebildet ist, ist Luke Ditella und diesen findet ihr auch bei Instagram.
Brittainy C. Cherry gelingt es immer wieder mich zum weinen zu bringen. Und damit meine ich nicht, das nur eine zarte, kleine Träne aus meinen Augen fließt. Ich meine damit, dass ich vor Tränen manchmal keine Buchstaben mehr erkennen konnte und ich an einigen Stellen komplett aufgelöst war. Der Schreibstil ist so voller Emotionen, vollgepackt mit sehr weisen Worten und so flüssig geschrieben, dass es mich wirklich Überwindung kostete, das Buch aus der Hand zulegen. Das Buch wird aus der Sicht von Maggie u…

[Rezension] Tears of Tess

Autor: Pepper Winters Verlag: Festa Erscheinungsdatum: 8. Februar 2018 Seitenanzahl: 528 ISBN: 9783865526168
"Man hatte mir meine Freiheit genommen,  aber ich würde sie mir wieder zurückholen."

Das Cover passt wirklich perfekt zu der Story. Da hat der Verlag wirklich richtig gute Arbeit geleistet. Es zeigt eine junge Frau in einem sehr knappen Pullover und Kniestrümpfe. Wer die Geschichte schon gelesen hat, der weiß, dass der Verlag kein besseres Cover hätte wählen können. Außerdem findet man auf den Buchrücken einen Vogel und dieser spielt auch in dem Buch eine wichtige Rolle.

Unglaublich flüssig und anschaulich beschreibt den Schreibstil von Pepper Winters wohl am besten. Sie bringt die Leser hart an ihre Grenzen und lotet sie auch etwas aus. Sie schreibt schonungslos ehrlich und auf den Punkt genau. Erzählt wird die Geschichte von der Protagonistin Tess. Aber am Ende des Buches findet auch der männliche Protagonist seine Rolle und genau dieser Part ist meiner Meinung auch …

[Rezension] Nur noch ein einziges Mal

Autor: Colleen Hoover Verlag: DTV Erscheinungsdatum: 10. November 2017 Seitenanzahl: 416 ISBN: 9783423740302
"So etwas wie schlechte Menschen gibt es nicht.  Wir sind alle bloß Menschen, die manchmal schlimme Dinge tun."

Ich bin dem Verlag so dankbar, das sie das originale Cover übernommen haben. Die zerstörte Orchidee auf dem weißen Hintergrund passt so gut zu der Geschichte. Es ist ein wahrer Eyecatcher und nahezu perfekt. 
Colleen Hoover ist der helle Wahnsinn. Sie schreibt so gut, wie keine zweite. Der Schreibstil ist sehr locker und flüssig zu lesen. Sie schreibt über Themen, an denen sich manche Autoren nicht herantrauen würden und setzt diese so gekonnt in Szene, dass man entweder aus vollem Herzen lachen kann oder eben herzzerreißend weinen muss. Die Geschichte wird von Lily erzählt, was mich noch besser in ihre Gedankenwelt hat abtauchen lassen. Grandios! Einfach grandios!!!
Als sie nach Boston zieht, fühlt Lily sich zunächst wie in einem Traum: eine neue Stadt, der …