Direkt zum Hauptbereich

[Rezension] Diamond Men


Autor: Shana Gray
Verlag: HarperCollins
Erscheinungsdatum: 1. Dezember 2017
Seitenanzahl: 304
ISBN: 9783956497827

"Verdammt,
 wer brauchte noch ein Fitnessstudio in Gegenwart dieses verführerischen Teufels,
 dessen Anblick mich total aus der Puste brachte?"


Das Cover gefällt mir wirklich ziemlich gut und es ist auch sehr passend. Vor allem die rote Krawatte ist überaus passend. Im Moment gefallen mir eher weniger Cover mit Gesichtern darauf und gerade deshalb ist es schon einer der Hauptgründe gewesen, dieses Buch beim Verlag anzufragen. 


Der Schreibstil ist eher einfach gehalten und gerade dadurch ließ sich die Geschichte sehr flüssig lesen. Erzählt wird aus der Geschichte von Tess, wodurch man ihre Gedankengänge und auch Handlungen besser nachvollziehen konnte. 


Tess' einziger Wunsch? Rache! Diamond Enterprises hat ihren Vater ruiniert, und sie will es dem Konzern heimzahlen. Da kommt ihr die Stellenanzeige als Assistentin des Firmenbosses gerade recht. Doch schon das erste Bewerbungsgespräch mit dem faszinierenden Mr. Monday, der sie in einem Helikopter entführt, lenkt sie gefährlich von ihren Plänen ab. Und auch die anderen charismatischen Männer von Diamond Enterprises sind jeder auf seine Art nahezu unwiderstehlich ...


Das Buch habe ich bei einer lieben Bookstagrammerin entdeckt und nachdem sie mir versicherte, dass das Buch kein abklatsch der Calendar Girl Reihe wäre, musste ich es einfach beim Verlag anfragen. Und ich muss ihr wirklich recht geben. Das Buch hat,erfreulicherweise, nichts mit der Calendar Girl Reihe zutun.
Diamond Men wurde als siebenteilige Serie konzipiert. Die einzelnen Teile sind nur als E-Book und die Gesamtausgabe als Taschenbuch erhältlich. 

Tess sinnt, nachdem ihr Vater zu unrecht bei Diamond Enterprises entlassen wurde, auf Rache. Da kommt ihr das Jobangebot als Assistentin des Firmenbosses gerade recht. Aber um diesen Job zu erhalten, muss sie eine Woche lang jeden Tag eine andere Aufgabe erfolgreich erledigen. Wird sie die Aufgaben bestehen oder lässt sie sich von den gut aussehenden Männern der Firmer um den Finger wickeln?


"Aber konnte ich wirklich meine Vergangenheit vergessen,
 um nach der Zukunft zu greifen, die er mir bot?"

Normalerweise würde ich hier auf beide Protagonisten eingehen, aber da in erster Linie Tess im Mittelpunkt der Geschichte steht, erzähle ich euch ein bisschen über sie.

Tess will sich undercover in Diamond Enterprises einschleichen, um so an Informationen zu gelangen, die ihren Vater entlasten könnten. Ihr Vater war ein langjähriger Mitarbeiter, der zu Unrecht wegen Betrugs- und Unterschlagungsvorwürfen gekündigt wurde. Diese Kündigung zog den persönlichen sowie finanziellen Zusammenbruch nach sich. Und genau aus diesem Grund will Tess sich an der Firma rächen. 

Ich konnte Tess auf einer Art verstehen. Sie hat miterlebt, wie sehr ihr Vater unter der Kündigung gelitten hat und dennoch ist das meiner Meinung nach nicht die Art und Weise. Und genau aus diesem Grund hatte ich auch meine Schwierigkeiten mit der Protagonistin warm zu werden. 

Nachdem immer wieder thematisiert wurde, weshalb Tess sich an der Firma rächen will, wird aus der gestandenen Frau eine hormongesteuerter Teenager. Jeden Tag lernt sie einen anderen Mann kennen. Von Mr. Monday bis hin zu Mr. Sunday muss sie deren Aufgaben erfüllen und verguckt sich ausgerechnet in den geheimnisvollen Mr. Monday. Von Mann zu Mann und mit zunehmender Kenntnis der Firmenstruktur  schwinden ihre Rachepläne und genau das rechne ich ihr menschlich gesehen sehr hoch an. 



"Keine gute Fee aus dem Märchen hätte mir etwas Besseres versprechen können als das,
 was ich gerade hatte. 
Mein Herzenswunsch hatte sich erfüllt,
 auch wenn ich ihn bis heute gar nicht genau gekannt hatte." 

Das Ende und damit auch die Auflösung fand ich wirklich sehr gelungen. Auch wenn es etwas vorhersehbar war, bin ich dennoch positiv überrascht worden. 
Meiner Meinung nach ist es ein gutes Buch für zwischendurch, welches ich binnen weniger Stunden in mich aufgesaugt hatte. 


Ein gutes Buch für zwischendurch! 


Vielen Dank an den Verlag für die Bereitstellung des Exemplars! 






















Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Rezension] Wie die Stille unter Wasser

Autor: Brittainy C. Cherry Verlag: LYX Erscheinungsdatum: 26. Januar 2018 Seitenanzahl: 394 ISBN: 9787376305502
"Die Welt dreht sich, weil dein Herz schlägt."

Von allen Covern dieser Reihe gefällt mir dieses am besten. Ein Mann mit nassen Shirt schaut sehr verunsichert und traurig drein. Selten habe ich in einem Blick soviel Emotionen gesehen. Ich liebe, liebe, liebe dieses Cover! Das Model, welches abgebildet ist, ist Luke Ditella und diesen findet ihr auch bei Instagram.
Brittainy C. Cherry gelingt es immer wieder mich zum weinen zu bringen. Und damit meine ich nicht, das nur eine zarte, kleine Träne aus meinen Augen fließt. Ich meine damit, dass ich vor Tränen manchmal keine Buchstaben mehr erkennen konnte und ich an einigen Stellen komplett aufgelöst war. Der Schreibstil ist so voller Emotionen, vollgepackt mit sehr weisen Worten und so flüssig geschrieben, dass es mich wirklich Überwindung kostete, das Buch aus der Hand zulegen. Das Buch wird aus der Sicht von Maggie u…

[Rezension] Tears of Tess

Autor: Pepper Winters Verlag: Festa Erscheinungsdatum: 8. Februar 2018 Seitenanzahl: 528 ISBN: 9783865526168
"Man hatte mir meine Freiheit genommen,  aber ich würde sie mir wieder zurückholen."

Das Cover passt wirklich perfekt zu der Story. Da hat der Verlag wirklich richtig gute Arbeit geleistet. Es zeigt eine junge Frau in einem sehr knappen Pullover und Kniestrümpfe. Wer die Geschichte schon gelesen hat, der weiß, dass der Verlag kein besseres Cover hätte wählen können. Außerdem findet man auf den Buchrücken einen Vogel und dieser spielt auch in dem Buch eine wichtige Rolle.

Unglaublich flüssig und anschaulich beschreibt den Schreibstil von Pepper Winters wohl am besten. Sie bringt die Leser hart an ihre Grenzen und lotet sie auch etwas aus. Sie schreibt schonungslos ehrlich und auf den Punkt genau. Erzählt wird die Geschichte von der Protagonistin Tess. Aber am Ende des Buches findet auch der männliche Protagonist seine Rolle und genau dieser Part ist meiner Meinung auch …

[Rezension] Nur noch ein einziges Mal

Autor: Colleen Hoover Verlag: DTV Erscheinungsdatum: 10. November 2017 Seitenanzahl: 416 ISBN: 9783423740302
"So etwas wie schlechte Menschen gibt es nicht.  Wir sind alle bloß Menschen, die manchmal schlimme Dinge tun."

Ich bin dem Verlag so dankbar, das sie das originale Cover übernommen haben. Die zerstörte Orchidee auf dem weißen Hintergrund passt so gut zu der Geschichte. Es ist ein wahrer Eyecatcher und nahezu perfekt. 
Colleen Hoover ist der helle Wahnsinn. Sie schreibt so gut, wie keine zweite. Der Schreibstil ist sehr locker und flüssig zu lesen. Sie schreibt über Themen, an denen sich manche Autoren nicht herantrauen würden und setzt diese so gekonnt in Szene, dass man entweder aus vollem Herzen lachen kann oder eben herzzerreißend weinen muss. Die Geschichte wird von Lily erzählt, was mich noch besser in ihre Gedankenwelt hat abtauchen lassen. Grandios! Einfach grandios!!!
Als sie nach Boston zieht, fühlt Lily sich zunächst wie in einem Traum: eine neue Stadt, der …